Aktuelles aus Jubilate
Chance als diakonische Gemeinde

Als Kirche im Stadtteil sehen und begegnen wir zahlreichen Herausforderungen. Evangelische Gemeinde ist keine Insel in Orschel-Hagen, sondern ein Zusammenwirken vieler - in einem besonderen Wohngebiet, das nächstes Jahr 50 Jahre besteht. Hier gestalten wir miteinander diakonische Gemeinde. Da kommt unser Kindergarten zunehmend als aktiver Teil der Gemeinde ins Spiel. Wir überlegen Schritte, wie das Miteinander in unserer Kirchengemeinde Jubilate für Familien in unterschiedlichen Lebenslagen attraktiver und hilfreicher wird. Und wir entwickeln im Geist des Evangeliums neue Angebote und Aktivitäten. Eine befristete Umwidmung von 50% meines Diakonen- Auftrags gibt hierfür besonders Zeit. Das Evangelische Stadtjugendwerk Reutlingen (esjw) bekam von der Landeskirche das Angebot, im Rahmen des großen Projektes "Diakonat - neu gedacht, neu gelebt" ein Pilotprojekt "Familienfreundliche Gemeinde" zu starten. Nach Gesprächen wurde klar, dass hier in Jubilate sehr gute Voraussetzungen und hohes Interesse bestehen. So können wir nun erkunden, was wir bis 2013 drei Jahre lang entfalten. Ich bin unterwegs in Stadtteil, Kindergarten und Gemeinde und sammle Voraussetzungen, Interessen und Möglichkeiten. Was sind konkret die besonderen sozialen Herausforderungen, vor denen wir stehen? Welche sinnvolle Freizeitgestaltung suchen Familien für jüngere Kinder? Welche weiteren Begegnungs- und Aktionsmöglichkeiten wünschen sich Familien? Welche Räume und Mitgestaltungen bieten sich hierfür in unserer Gemeinde an? Das sind zentrale Fragen des Projektes. Ich freue mich über Beiträge, Ideen und Wünsche, womit wir die Chancen als diakonische Gemeinde ausbauen können.

Diakon Achim Wurst


Inhalt: