Aktuelles aus Jubilate
Abschied von Ute Abele

Im Mai 2007 hat die studierte Musikwissenschaftlerin Ute Abele, Tübingen, die Leitung der vereinigten Chöre Kirchenchor Sondelfingen und Singkreis Jubilatekirche übernommen. Wir Sängerinnen und Sänger merkten rasch, dass wir eine kompetente Dirigentin bekommen haben und es viel Freude macht, unter ihrer Leitung zu singen.

Am 24. Juni sangen wir zum ersten Mal unter ihrer Leitung im Gottesdienst in der Jubilatekirche und am Sonntag darauf in Sondelfingen. Unser Singen im Gottesdienst ist immer Doppeldienst, da wir ja für beide Gemeinden zuständig sind. Wir betrachten dies als vornehmste Aufgabe unseres Chores und tun dies gerne, besonders unter einer so guten Leitung, wie wir sie in Frau Ute Abele hatten.

Das erste Konzert war zum Advent 2007 "Machet die Tore weit", eine Einstimmung in den Advent.

Im Frühjahr 2008 fingen die Proben für das Sommerkonzert an, das im Juli unter dem Thema "Eine geistliche Reise durch die Welt" aufgeführt wurde. Im April 2008 hat Frau Abele die Doktorwürde erhalten und im Chor war dies Anlass zu einem großen Fest. Im Advent unterstützte der Chor das Adventsliedersingen.

Im vergangenen Jahr lag der Schwerpunkt unseres Singens bei der Gestaltung der Gottesdienste. Dabei war Frau Dr. Abele die Einbeziehung der Gemeinde in den Chorgesang durch Wechsel bei den Strophen und durch Kanons wichtig. Ein großes Konzert gab der Chor dann zum Ewigkeitssonntag. Im Mittelpunkt stand der Lobgesang des Simeon "Herr, nun lässest du deinen Diener im Frieden fahren... denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen". Frau Dr. Abele hat ein sehr gutes Programm zusammengestellt. Für die Besucherinnen und Besucher dieses Konzerts war der Abend ein eindrückliches Erlebnis.

Mit diesem Konzert hat sich Frau Dr. Abele gleichsam von ihrer Arbeit mit dem Chor verabschiedet. Berufliche Gründe sind der Anlass, dass sie unseren Chor weiterhin nicht mehr leiten kann. Wir Chormitglieder haben zu Frau Abele ein ganz herzliches Verhältnis und wir sind traurig, dass sie uns verlassen muss. Wir haben uns unter ihrer Leitung gut weiterentwickeln können und hoffen auf einen guten Fortgang unter neuer Leitung. Wir danken Frau Dr. Abele ganz herzlich für ihre ausgezeichnete Arbeit und ihre feine Art, wie sie mit uns neue Lieder und größere Werke in den Proben erlernte. Für ihren beruflichen Weg wünschen wir ihr Gottes Segen und Geleit.

Pfr. i.R. Hans Schütz

Inhalt: