18. Januar 2009
"Winterkirche" in Jubilate

Vom 3. Januar bis zum 21. März 2010 feiert die Jubilate-Gemeide ihren Gottesdienst wieder im Gemeindehaus. Bereits letzten Winter wurde der Gottesdienst aufgrund der hohen Heizkosten von der Kirche ins Gemeindehaus verlegt. Die überwiegend positive Resonanz der Jubilate-Gemeinde und natürlich die drastische Erhöhung der Heizkosten haben den Kirchengemeinderat bewogen, die Winterkirche auch 2010 weiterzuführen.

Vom 3. Januar bis zum 21. März wird die Kirche nur minimal geheizt und mit einer neuen Heizungsregelung in der Jubilate-Kirche sollten wir in der Lage sein, die Temperatur sogar auf 5° C abzusenken. Das Holz der Kirchenbänke und die Orgel werden darunter nicht leiden.

Am 2. Januar 2010 wurde das Gemeindehaus vom ehrenamtlichen Mesner-Team für den Gottesdienst hergerichtet. Ein Altar wurde aufgebaut, die Kanzel von der Kirche ins Gemeindehaus getragen, die Stühle augestellt und eine Verstärker-Anlage installiert. Auch die "Anwesenheits"-Kerzen unserer Konfirmanden haben wir nicht vergessen. Für die musikalische Begleitung steht ein Klavier und ein E-Piano zur Verfügung.

Am 3. Januar wurde dann der Gottesdienst im angenehm warmen Gemeindehaus gefeiert. Die Winterkirche bietet über hundert Gottesdienstbesuchern Platz und war auch sehr gut besucht. Durch die breite Fensterfront sind auch die Lichtverhältnisse sehr angenehm, man sieht Gottes Natur und Spaziergänger verweilen kurz, um den gut besuchten Gottesdienst in Augenschein zu nehmen.
Thomas Martin

Winterkirche im Gemeindehaus

Winterkirche im Gemeindehaus

Winterkirche im Gemeindehaus

Winterkirche im Gemeindehaus


Inhalt: