16. November 2008
Aufführung des mittelalterlichen Theaterstücks Totentanz

Die Laienspielgruppe des Stuttgarter Spielkreises hat am 16. November 2008 in der Jubilatekirche in Orschel-Hagen das mittelalterliche Schauspiel "Totentanz" über die Allgegenwart des Todes aufgeführt.

Dieses wahrhaftig ernstliche Spiel in mittelalterlichen Kostümen und dramatisch getragener Atmosphäre gibt einen eindrucksvollen Einblick in mittelalterliche Denk- und Empfindungsstrukturen. Doch auch die modernen Menschen können sich in den Reaktionen der Figuren auf den Tod durchaus wiederfinden. In einer Zeit, wo der Tod immer weiter an den Rand der Gesellschaft gedrängt und sogar verdrängt wird, vermittelt dieser Totentanz eindringlich und hautnah die Gegenwärtigkeit des Todes. Alles Leben hat eben erst seinen echten Sinn, wenn auch der Tod mit einbezogen wird, der Tod als Gericht, der Tod als Pforte, der Tod als Erlösung.

Inhalt: