30. September 2004
Information zu Problemen mit der Rundfunk- und Fernsehkabel-Versorgung in den Eigenheimen in Orschel-Hagen

Zur Situation: Kabel-BW hat aus verschiedenen Gründen, u.a. der Modernisierung, die Sender umgestellt. Dadurch sind auch Sender betroffen, die bisher zu übertragen waren (MDR + WDR ...). Diese liegen jetzt außerhalb der Bandbreite des bisherigen Kabelnetzes. Das alte, bestehende Netz kann nur Sender bis 450 MHz übertragen, ist nach einigen Jahrzehnten brüchig geworden und ist darüber hinaus strahlungsunsicher. In Zukunft werden Bereiche bis 862 MHz erforderlich. Miethäuser sind bereits mit den neuen Breitbandkabeln bis 862 MHz ausgerüstet.

Da nach dem letzten Brief der GWG an die Eigenheim-Besitzer nur ca. 40% geantwortet haben, wurden die Angebote der GWG nochmals überdacht, mit BOSCH besprochen und geändert.

Man kam zu folgendem Beschluss: Für alle, die nur die 3 öffentlichen Sender haben wollen, ist es nur in den nächsten 2 Jahren möglich dies zu realisieren, danach wird alles digitalisiert. Die Anbringung von Empfangsschlüsseln ist jedoch nicht erlaubt!